Schwerpunkte Station Kristian


Das allgemeine Leistungsspektrum der Organisationseinheit umfasst alle Teilbereiche der inneren Medizin, fokussiert sich aber schwerpunktmäßig auf Blut- und Krebserkrankungen. Auf unserer Station werden, wie auf allen anderen Stationen unserer Abteilung, PatientInnen nach dem neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen der Schulmedizin betreut. Im Speziellen betreuen wir auf unserer Station PatientInnen mit Krankheits- oder Chemotherapie-assoziierter Knochenmarkschwäche (Myelosuppression).

Bei PatientInnen mit akuter Leukämie besteht oft eine hochgradige Knochenmarkschwäche (Aplasie), die einerseits mit einer hohen Infektionsgefahr einhergeht anderseits aber auch den Ersatz von Blutzellen erforderlich macht (supportive Therapie). Sowohl unsere ÄrztInnen als auch unsere Pflegepersonen sind daher im Management von Patienten mit Abwehrschwäche besonders geschult. Moderne morphologische, immunphänotypische, zytogenetische und molekulargenetische Tests werden zur genauen pathophysiologischen Charakterisierung der Leukämie eingesetzt, um unseren PatientInnen ein besonders Biologieorientiertes Therapiekonzept vorschlagen zu können.